UPDATE: Starnberger Stadtmeisterschaft 2017

Liebe Schachfreunde,

kurz vor Turnierbeginn haben sich nun doch noch einige mutige Recken bei der Starnberger Stadtmeisterschaft angemeldet. Hier die aktuelle Teilnehmerliste:

Stadtmeisterschaft Starnberg 2017 Update

Das obere Feld ist ausgewogen stark, was auf jeden Fall einen spannenden Kampf um den ersten Platz verspricht. Bis kommenden Freitag (22.09.2017) besteht weiterhin die Möglichkeit, sich anzumelden.

>>> Zur Anmeldung <<<

>>> Zur Teilnehmerliste <<<

Selbstverständlich werde ich nach jeder Runde einen kurzen Bericht schreiben.

Euer Topschach Benny

Schachtaktik zum Frühstück #16

Taktische Möglichkeiten bieten sich oftmals schon während der Eröffnungsphase an. Doch während wir uns um Entwicklung, Zentrum und Königssicherheit kümmern, schläft unser taktisches Auge. In der folgenden Aufgabe kann Weiß direkt zum taktischen Schlag ansetzen und seinen Gegner zur Aufgabe zwingen. Ein typisches Motiv, welches wir uns unbedingt merken sollten. Gespielt wurde die Partie am 26.08.2017 in St. Petersburg zwischen Potkin (2574) und Apryshko (2337).

Weiß am Zug gewinnt!

Starnberger Stadtmeisterschaft 2017 – Quo vadis?

Liebe Schachfreunde,

wie jedes Jahr, veranstaltet der SC Starnberg auch in diesem Jahr die Starnberger Stadtmeisterschaft. Ich habe diese einige Male mitgespielt und fand es immer schön, auf bekannte Gesichter zu treffen und sich auf die jeweiligen Gegner vorzubereiten. Mit jedem Jahr wurden es aber immer weniger Teilnehmer und nur der harte Kern blieb übrig. Auch dieses Jahr habe ich mich angemeldet, aber muss ich zugeben, dass es mir mittlerweile schwer fällt, mich für die ewig selben Gegner zu begeistern.

Was ist nur los in unserem Schachkreis? Werfen wir einen Blick auf die aktuellen Anmeldungen (Stand 12.09.2017)

Gerade mal 9 Schachfreunde konnten bisher für eine Teilnahme an diesem Turnier begeistert werden! Werfen wir nun einen Blick auf die Mitgliederliste des ausrichtenden Vereins SC Starnberg:

Mit 73 Mitgliedern ist dieser Verein einer der mitgliederstärksten Vereine in unserem Schachkreis. Wie kann es sein, dass von diesen 73 Mitgliedern noch nicht einmal 10% an dieser Stadtmeisterschaft teilnehmen? Ich denke hier spielen viele Faktoren eine Rolle und ich möchte ein paar davon nennen.

Zunächst muss man einfach feststellen, dass unser Schachsport mehr und mehr von Einzelkämpfern durchwandert wird. Teamgeist wird heutzutage nur noch in den wenigsten Vereinen groß geschrieben. Die Mehrheit stellt sich nicht die Frage, was sie als Mitglied für ihren Verein tun kann, sondern was der Verein für sie selbst tun kann. So hört man sehr oft von Mitgliedern, dass die private Zeit sehr knapp ist und man höchsten einmal im Monat an einem Sonntag beim Mannschaftskampf spielen könne.

Sind die Zeiten wirklich vorbei, in welchen der Zusammenhalt im Verein wichtig war? Ein Verein steht und fällt mit der Aktivität seiner Mitglieder und manchen fällt es offenbar wirklich schwer, einfach mal etwas für den Verein zu machen und nicht nur für sich selbst. Die Stadtmeisterschaft in Starnberg ist eine gute Chance, für einen Traditionsverein wie den SC Starnberg Werbung zu machen. Aber auch andere Vereine im Schachkreis haben die Chance, sich bei diesem Turnier zu präsentieren.

Zusammenhalt und Aktivität! Genau diese beiden Dinge habe ich als Mitglied in meinen bisherigen Vereinen vermisst. Dies waren unter anderem auch die Gründe, warum sich die Schachfreunde Topschach Gilching entschlossen haben, selbst einen Verein zu gründen und es besser zu machen. Ein Schachverein ist einfach mehr, als nur eine Akte im Schrank oder eine Rangliste beim Schachbund.

Kommen wir nun zu weiteren Gründen, welche eventuell gegen eine Teilnahme an der Starnberger Stadtmeisterschaft sprechen. Hier fällt ganz klar die Location ins Gewicht. Die tristen Räumlichkeiten im Untergeschoss des Krankenhauses in Starnberg wirken eher abschreckend, als einladend. Ein Kaffeeautomat ist gefühlte 200 Meter ein Stockwerk höher verfügbar und auch Raucher müssen minutenlang in Richtung Ausgang wandern, um Ihrer Sucht zu frönen. Der Spielort wirkt steril und kalt und ist definitiv kein Ort der Geselligkeit.

Auch hier kann ich mir nicht vorstellen, dass es in ganz Starnberg keine Alternative gibt.

Ein weiterer Punkt ist die Werbung für die Stadtmeisterschaft. Nur über drei Ecken habe ich mitbekommen, dass diese demnächst stattfindet. Nicht jeder schaut täglich auf die Webseite des SC Starnberg und eventuell sollte man einfach mal aktiver für die Stadtmeisterschaft werben.

Sollte sich an der Teilnehmerliste nichts Wesentliches ändern, bin ich mir nicht sicher, ob ich in den sauren Apfel beißen werde und mitspiele.

Ich glaube jeder der bisherigen Teilnehmer und auch der Veranstalter würde sich freuen, wenn sich so kurz vor Beginn noch der eine oder andere finden würde, der die Stadtmeisterschaft mit seinen Partien bereichert. Unter folgendem Link kann man sich direkt anmelden:

Anmeldung zur Stadtmeisterschaft beim SC Starnberg

Die komplette Ausschreibung und Infos zu den Spieltagen gibt es hier

Ich hoffe, dass dieses Turnier wieder zur alten Stärke zurückfindet und sich die Schachspieler aller Vereine wieder bewusst werden, dass !zusammen! Schach spielen mehr Spaß macht, als alleine Schach spielen. 🙂

Euer Topschach Benny

Schachtaktik zum Frühstück #15

Gerade in Schnellschachpartien ist ein gutes taktisches Auge unglaublich wichtig. In der Schnellschach-Partie zwischen Artemiev (2692) und Lintchevski (2569), gespielt in St. Petersburg am 27.08.2017, fand Weiß eine hübsche taktische Entscheidung. Findest Du sie auch?

Weiß am Zug gewinnt!

Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter

Liebe Schachfreunde,

am kommenden Sonntag (17.09.2017) findet in Rosenheim eine Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter statt. Folgende Themen werden durchgenommen:

– FIDE-Regeln
– Verhinderung und Aufklärung von Ergebnismanipulation
– Turnierordnung mit Schwerpunkt Mannschaftskämpfe
– Verfahrensfragen
– Handhabung elektronischer Uhren
– Allgemeine Fallbeispiele und Fragen

Wie wichtig Regelkunde ist, hat mit Sicherheit schon jeder bei einem Schachturnier erlebt. So mancher halbe Punkt wurde durch Unwissenheit verschenkt, weil man nicht wusste, wie man richtig reklamiert. Ich kann diesen Lehrgang absolut jedem empfehlen. Man bekommt nach bestandener Prüfung nicht nur den Schiedsrichterschein, sondern auch ein sicheres Gefühl, wenn man am Brett sitzt und eine wichtige Partie spielt.

Unsere Mitglieder Ralf und Oliver haben sich bereits angemeldet. 🙂

Mehr Informationen gibt es hier: >>> Infos zum Lehrgang <<<

Vereinsabend Schachfreunde Topschach 07.09.2017

Viel Spaß, gute Partien und anständige Gegner. Genau so könnte man unsere Vereinsabende im „El Diablo“ auf den Punkt bringen. Nachdem wir nun auch unsere Gegner der kommenden Mannschaftskämpfe kennen, kann es jeder von uns kaum erwarten, endlich in die Saison zu starten. Auch wenn es von Spielern aus anderen Vereinen schon Töne gab, dass wir ein Favorit um den Titel seien, möchte ich keine Prognose abgeben.

Andre und Janos spielen Krieg

Für fast alle von uns sind Turnierpartien mit langer Bedenkzeit etwas total Neues. Während unsere Gegner bereits eine lange Schach-Historie besitzen und sehr viel Erfahrung mitbringen, muss diese Blume in unserem Verein noch lange gegossen werden, bis sie zur Blüte reift. Was aber schon jetzt vorhanden ist, ist unsere unglaubliche Liebe zum Spiel der Könige.

Janos und Hans im Infight

So kam es, dass Oliver und ich am gestrigen Vereinsabend bis spät in die Nacht unsere Schnellschachpartien analysierten und erst durch das Aufstellen der Stühle im Restaurant bemerkten, dass wir die letzten Gäste waren.

Schachstellung - Wer steht besser?

Für uns ist Schach das beste Spiel der Welt. Das lässt sich nur toppen, wenn man Schach mit den besten Freunden der Welt spielt. 🙂

Der nächste Vereinsabend kommt bestimmt…..

Sonntag Mittag Taktik #2

Auch an diesem Sonntag darf man seinem taktischen Auge keine Pause gönnen. In der Partie zwischen Indjic (2581) und Vogt (2420) gespielt beim Abu Dhabi Masters in Runde 2 am 15.08.2017, kam folgende Stellung aufs Brett:

Weiß fand hier eine hübsche Taktik,
welche den Schwarzen direkt zur Aufgabe zwang.

Liga-Termine Saison 2017/2018 B-Klasse Nord

Liebe Schachfreunde,

unsere Verein startet in der ersten Saison in der B-Klasse Nord. Als jüngster Verein im Schachkreis Zugspitze freuen wir uns auf spannende Partien. Das Spielen in der Liga stellt nach gut 2 Jahren wöchentlichen Schachtrainings den Höhepunkt einiger unserer Mitglieder dar. Viele springen damit ins kalte Wasser und werden sich ihre erste DWZ verdienen. Im Vordergrund der ersten Saison steht das Sammeln von Erfahrung in langen Partien. Ich bin mir sehr sicher, dass wir viel Spaß haben werden.

Wie jeder neue Verein, müssen auch wir in der untersten Klasse starten. Das hält uns allerdings nicht davon ab, für Exklusivität zu sorgen. 🙂 Als einziger Verein im gesamten Schachkreis werden wir bei unseren Heimspielen alle Partien an DGT-Brettern mit DGT 3000 Schachuhren spielen. Das bedeutet auch, dass wir alle Partien live im Internet übertragen werden. Der ein oder andere wird hier mit Sicherheit schmunzeln und auch wir finden es witzig. 😀

Hier nun unsere Spieltermine:

So,15.10.2017 10:00 B-Klasse Nord, 1. Runde
So,19.11.2017 10:00 B-Klasse Nord, 2. Runde
So,03.12.2017 10:00 B-Klasse Nord, 3. Runde
So,14.01.2018 10:00 B-Klasse Nord, 4. Runde
So,28.01.2018 10:00 B-Klasse Nord, 5. Runde
So,04.03.2018 10:00 B-Klasse Nord, 6. Runde
So,22.04.2018 10:00 B-Klasse Nord, 7. Runde

Wir möchten an dieser Stelle schon jetzt alle Mannschaften der B-Klasse Nord im Schachkreis Zugspitze herzlich Grüßen.

Eure Schachfreunde Topschach Gilching

DGT Bretter Liveübertragung